X Zurück
Februar 25th, 2016

Mit Google Analytics den eigenen Internetauftritt optimieren


geschrieben von Thomas Arrenbrecht

Wie gut oder schlecht Ihre Webseite, Landingpage oder ihr Onlineshop wirklich sind, zeigen Ihnen Web-Analyse-Tools. Mit diesen Tools erfahren Sie mehr über den Traffic auf Ihrer Seite und erhalten relevante Daten über die Nutzer und Ihre Zielgruppe.

Wenn Ihre Webseite steht, sollten Sie auch analysieren, ob diese erfolgreich ist oder nicht. Definieren Sie im Vorfeld messbare Ziele, um die Ergebnisse auswerten zu können.

Zur Analyse Ihrer Webseite, Landingpage oder Ihres Onlineshops können Sie beispielsweise das kostenlose Tool von Google Analytics verwenden. Mit den Messwerten von Google Analytics können Sie nachverfolgen, wie der einzelne Nutzer auf Ihre Seite gelangt ist, auf welche Bereiche der Seite geklickt wird und welche Handlung der Nutzer ausführt. Die gewonnenen Informationen können Sie dann für die Optimierung Ihrer Webseite, Landingpage, Online-Kampagne oder Ihren Online-Shop nutzen.

Wie genau Sie den Erfolg Ihrer Online-Präsenz messen können und welche Möglichkeiten Google Analytics dafür bietet, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Diese Fragen beantworten Analyse-Tools

  • Weshalb sucht ein Besucher Ihre Webseite auf?
  • Woher kommen die Besucher?
  • Bleiben Wünsche auf Ihrer Seite unerfüllt? Wenn ja, welche?
  • Welche Suchbegriffe nutzt der Besucher, um auf Ihrer Seite mögliche Antworten zu finden?
  • Aus welchen Gründen verlassen Besucher Ihre Seite?

Für Antworten können Sie die Webanalyse in drei Schritten schnell und einfach durchführen.

  1. Bei Google Analytics registrieren/anmelden unter https://analytics.google.com
  2. Den Tracking-Code auf Ihrer Webseite einfügen
  3. Mehr über Ihre Zielgruppe erfahren

Was weiß Google Analytics über die Besucher Ihrer Seite?

Mit den verschiedenen Tools von Google Analytics können Sie das Besucherverhalten Ihrer Webseite oder die Interaktion mit Ihrer Werbeanzeige ermitteln. Dabei werden folgende Daten des Nutzers erfasst:

  • Herkunft
  • Gerät
  • Browser
  • Sprache
  • Auflösung des Computers
  • Facebook
  • Betriebssystem
  • Suchmaschine
  • verweisende Webseite

In den nächsten Schritten analysiert das Tool beispielsweise:

  • Heruntergeladene Daten
  • Angeschaute Videos
  • Angeklickte Werbebanner
  • Bereiche der Webseite, die aufgesucht werden
  • Ob die Seite komplett verlassen wird
  • Verbrachte Zeit auf der Seite

Mithilfe der Messwerte lassen sich dann die Zusammenhänge zwischen der Erfüllung vorab definierter Ziele (Conversions) und dem Verhalten der Besucher analysieren. Sie erfahren beispielsweise welche Produkte sich am besten verkaufen und welche Angebote am erfolgreichsten angenommen werden. Wenn Sie das Nutzerverhalten über einen bestimmten Zeitraum hinweg beobachtet haben, können Sie Ihren Einkaufswagen oder Ihre Seitenführung dementsprechend anpassen.

Zielgruppen für eine direkte Ansprache definieren

Wenn Sie herausfinden, wer Ihre Produkte beziehungsweise Ihre Dienstleistung in Anspruch nimmt oder zumindest Interesse hat, können Sie diese Personengruppe gezielt ansprechen.

Bei der Definition Ihrer Zielgruppe können klassische, aber kostspielige Methoden wie Marktforschung behilflich sein. Aber eben auch eine Analyse des Suchverhaltens der Nutzer durch Google Analytics liefert kostenlos und praxisorientierte Daten.

Conversion-Pfade und deren Analyse helfen, das Verhalten Ihrer Zielgruppe nachvollziehen zu können.

Mit Multi-Channel-Trichtern den Weg bis zur Conversion messen

Mit den Multi-Channel-Trichtern von Google Analytics können Sie den Weg bis zu der Conversion einer Person verfolgen, indem Sie die Interaktion in den verschiedenen digitalen Medien analysieren. Die Berichte der Multi-Channel-Trichter zeigen Ihnen, mit welchen Kanälen Ihre Besucher in den letzten 30 Tagen vor einer Conversion interagiert haben. Dazu erhalten Sie folgende Messwerte:

  • Auswirkungen der verschiedenen Kanäle auf Conversions
  • Anzahl der Interaktionen von Conversions
  • Zeit bis zur Conversion

Wer besucht gerade meine Seite und was macht die Person dort?

Mit den Echtzeitberichten von Google-Analytics können Sie die Aktivitäten der Besucher zu der Zeit erfassen, zu der sie gerade stattfinden. Außerdem können Sie ermitteln, wie neue Inhalte auf Ihrer Seite bei den Besuchern ankommen und welchen Einfluss beispielsweise Social Media-Aktivitäten oder Blogbeiträge auf den Traffic auf Ihrer Seite haben.

Benutzerdefinierte Berichte

Neben der Vielzahl an Standardberichten bieten vor allem die benutzerdefinierten Berichte viel Potenzial. Sie erfassen nur die zuvor von Ihnen festgelegten Dimensionen (z.B. Seite) und Messwerte (z.B. Seitenaufrufe). So können Sie sich auf bestimmte Bereiche konzentrieren und fassen nur die Kennzahlen zu einem Datenpaket zusammen, die für Sie wirklich relevant sind.

In Ihrem Analytics-Konto unter „Personalisieren“ können Sie die benutzerdefinierten Berichte erstellen.

Google Analytics datenschutzkonform nutzen

Die Statistiken von Google Analytics sind deshalb problematisch, weil die Daten der Webseitenbesucher an Dritte weitergegeben werden.

Für die sichere Nutzung sollten Sie:

  1. Mit Google einen schriftlichen Vertrag über eine Auftragsdatenverarbeitung schließen
  2. Technisch dafür sorgen, dass IP-Adressen der Besucher anonymisiert werden
  3. Der Datenschutzerklärung oder dem Impressum ein paar Sätze hinzufügen, die über die Nutzung von Google Analytics aufklärt
  4. Dem Webseitenbesucher die Möglichkeit geben, dem Tracking zu widersprechen

Weitere Informationen zum Datenschutz in Google Analytics finden Sie hier: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

Fazit zu Google Analytics

Mit Google Analytics können Sie alle digitalen Marketingkanäle zentral an einer Stelle einsehen. Das Tool bietet Ihnen die Möglichkeit, die Erfolge Ihrer Marketingmaßnahmen zu ermitteln und gibt Ihnen einen genauen Überblick von den Schritten, die Ihre Kunden vor einem Kauf oder einer Conversion durchführen. Für ein kostenloses Tool bietet Google Analytics eine detaillierte und umfassende Webanalyse mit der Sie relevante Daten erhalten, um Ihre Onlinemarketingaktivitäten entsprechend zu verbessern.

Bildmaterial: Ingvar Bjork / Shutterstock.com

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.