Die vorweihnachtlichen Wochen könnten auch als Industriefilm-Wochen bezeichnet werden. So wurden im vergangenen Monat zahlreiche Filme fertiggestellt, sowohl für CaPlast als auch für PETIG. Kurz vor Weihnachten haben wir für einen unserer Bestandskunden einen weiteren Industriefilm geschnitten. Den unserer Meinung nach bislang besten Indutriefilm gibt es hier zu bestaunen.

Die Fakten zum Film

Der aufwendig produzierte Film wurde beim Kunden vor Ort in Wuppertal aufgenommen. An einem sehr langen Drehtag wurden alle Bilder auf die Speicherkarte gebrannt. Reel Antriebstechnik ist ein mittelständischer Maschinenbau-Betrieb und fertigt Antriebskupplungen für Industrieunternehmen jeder Größe. Die in diesem Film gezeigte Kupplung ist übrigens für ein Schiff und wiegt mehrere Tonnen.

Kinoqualität dank moderner Technik

Bei der Filmproduktion in Wuppertal wurde die Kinokamera „RED Epic Slow Motion“ verwendet. Die Kamer zeichnet sich durch die hervorragende Bildqualität und Zeitlupen-Aufnahmen aus. Wir empfehlen Ihnen sich das Video weiter oben auch in HD anzuschauen. Es wurden die verschiedenen Arbeitsschritte bei der Produktion des Kupplungsteils gefilmt. So wurde das Werkstück unter anderem gedreht und gebohrt, im Fachjargon auch spanende Verfahren genannt – sehr spannend für unsere Filmcrew.

Making Of des Industriefilms

Wie bei einigen großen Filmproduktionen zuvor, haben wir auch für diesen Industriefilm wieder ein Making Of gedreht. Hier ist sehr gut zu erkennen, dass auch ein knapp einminütiger Film nicht innerhalb von einer Minute gefilmt wurde. Bei einem solchen Film braucht es ein eingespieltes Team und viel Arbeit, damit das Ergebnis so überzeugend ist wie bei diesem Film. Und auch wenn so ein Drehtag auch mal 16 Stunden dauern kann, sieht man dem Team die Begeisterung und Freude an mit dem es die Arbeit verrichtet.

Wer auch Fotos sehen will, kann das hier machen. Für Reel Antriebstechnik haben wir nämlich schon diverse Fotoshootings umgesetzt, speziell im Bereich Produktfotografie und Industriefotografie.

Sie interessieren sich für dieses Projekt oder planen etwas ähnliches? Sprechen Sie uns an!