koelsche-wiesn-case

Die Pro-Event Entertainment GmbH und Lukas Podolski haben gemeinsam in diesem Jahr zum ersten Mal zur Kölsche Wiesn eingeladen. Mit einzigartigem Konzept und den Stars der Schlager- und Partyszene feierten Wiesn- und Früh Kölsch-Fans für den guten Zweck. Für den passenden medialen Auftritt des Events sorgten die Kölner Kommunikationsagentur Counterpart Group und kreativrudel.

Als Lead-Agentur der Cölner Hofbräu Früh entwickelte die Counterpart Group die Corporate Identity der Kölsche Wiesn einschließlich des Logos sowie einzelne Elemente für die Umsetzung der Werbemittel und der Website. Dabei wurden typische Oktoberfest-Elemente, die den Wiesn-Charakter hervorheben mit kölschen, heimatbezogenen Komponenten in rut und wieß verbunden.

Darauf aufbauend hat kreativrudel die Gestaltung der Online- und Offline-Werbemaßnahmen für das kölsche Oktoberfest übernommen.

koelsche-wiesn-plakat

Rut un wieß.

Die brandneue Webseite www.koelsche-wiesn.de ist responsive umgesetzt und auf allen Geräten problemlos bedienbar. Die Besucher werden über alle wichtigen Daten auf den ersten Blick informiert und finden schnell das passende Ticket. Das Design ist in moderner Wiesen-Optik gehalten und greift die Kölschen Farben rut und wieß immer wieder auf.

Durch und durch (Früh) Kölsch.

Die Corporate Identity mit Wiedererkennungswert findet sich auch im Bereich der Außenwerbung wieder: Auf Basis der Gestaltungselemente hat die Counterpart Group und kreativrudel Großflächenplakate, Flyer, Zeitungsanzeigen, digitale Werbung und Plakate ergänzt. Wie für die Außenwerbung der Cölner Hofbräu Früh bekannt, sticht auch das Design der Kölsche Wiesn aus der Masse hervor. Und das ist gut so, denn ein großer Teil der Einnahmen der Kölsche Wiesn kommt einem karitativen Zweck, der Lukas Podolski Stiftung, zu Gute: sie fördert benachteiligte Kinder und Jugendliche in Sport und Bildung.

Sie interessieren sich für dieses Projekt oder planen etwas ähnliches? Sprechen Sie uns an!